Almería, Spanien, erhält die „Goldene Schaukel (El Columpio de Oro)“ für ihren Spielplatz zum Thema Recycling

Wie kann man Kinder für nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz sensibilisieren?

IMG_5819Als Antwort auf diese Frage haben Proludic und der spanische Partner HPC einen Spielplatz geschaffen, der die verschiedenen Etappen des Recyclingprozesses thematisiert. Die komplette Abfallverwertungskette wird den Kindern auf spielerische Weise mit spezifischen und an alle Altersstufen angepassten Spielgeräten erklärt.

 


 

Der Spielplatz ist in drei Bereiche unterteilt:

Für die Kleinsten gibt es drei Kombinationsspielanlagen in den Formen und Farben von Containern für die Abfalltrennung sowie verschiedene Federspielgeräte, die Gegenstände darstellen, wie man sie täglich im Abfall findet: ein Apfel, eine Batterie, eine Wasserflasche und eine Getränkedose. Kletterwände, -netze und -masten sowie Rutschen laden hier zum Spielen ein.

In dem zweiten Bereich steht ein Spielgerät in Form eines Müllwagens im Mittelpunkt des Geschehens. Hier können die Kinder klettern, rutschen und balancieren oder an manipulativen, an Beobachtungs- und Denksportaufgaben spielen. Didaktische Spielboards zum Thema Recycling sind in verschiedenen Höhen des Spielgeräts angebracht und von außen oder innen erreichbar. Durch eine Zugangsrampe und einen geräumigen Innenraum können auch Kinder mit eingeschränkten Bewegungsfähigkeiten alle Bereiche erreichen und mit den anderen Kindern spielen.

Der dritte Bereich des Spielplatzes beinhaltet einen großen Turm, der an eine Abfallverwertungsanlage erinnert, sowie einen Sandspielplatz, der verschiedene Möglichkeiten bietet, sich mit der Trennung unterschiedlicher Materialien zu beschäftigen.

Der Turm ist eine große Kombinationsspielanlage, die eine Höhe von über 4 m erreicht. Der Zugang erfolgt ausschließlich über Elemente, die ein gutes Gleichgewicht, sicheren Umgang mit Höhe und eine gute Koordination der Bewegungen erfordern. Für den Abstieg stehen eine Röhrenrutsche mit Einstieg in 3 m Höhe und eine Rutschstange wie für Feuerwehrleute zur Verfügung.

Der Sandspielplatz ist ein richtiges Sandwerk mit Spielstationen zum Graben, Transportieren und Formen des Sands. Die größeren Kinder können diese Aktivitäten auf die verschiedenen Phasen des Sortierens und Verarbeitens von Wertstoffen in einer Abfallverwertungsanlage übertragen.

Neben den Spielgeräten umfasst die Anlage spielerisch gestaltete didaktische Tafeln, die über Recycling und seine Bedeutung für den Umweltschutz informieren.

Mit Ausnahme des Sandwerks bestehen alle Fallschutzbereiche aus Kunststoff, mit grafischer Gestaltung die universelle Recycling-Symbole wie z. B. Tidyman, Möbiusband, Blatt, Sonne usw. aufgreift.

Der Spielplatz wurde im November 2014 eingeweiht. Er befindet sich neben drei weiteren Spielplätzen im riesigen „Parque de la Familias“ der in andalusischen Stadt Almería, einem Familienpark in der Größe von 15 Fußballfeldern!

Für diesen Spielplatz erhielt die Stadt im März 2016 „die goldene Schaukel“ (El Columpio de Oro), die den besten Spielplatz auszeichnet, der in Spanien in den letzten fünf Jahren angelegt oder renoviert wurde. Bewertungskriterien waren Gestaltung, Barrierefreiheit, Sicherheit, Innovation und Nachhaltigkeit des Spielplatzes. Neben Almería gingen ca. 30 weitere Städte ins Rennen. Sieger wurde der Park von Almería, genauer gesagt der dortige Spielplatz zum Thema Recycling.

Photo 17Proludic und HPC haben mit ihrer kreativen Gestaltung der Recycling-Zone zum Erfolg des Parks beigetragen: spezifische Produkte, Organisation des Spielplatzes nach Altersstufen, Inklusion durch Barrierefreiheit, Thematisierung der Recycling-Aspekte über die Spielgeräte, den Boden und die Informationstafeln auf dem gesamten Spielplatz.